Die besten Anbieter um individuelle Messestände gestalten zu lassen - unser Design-Ratgeber für Messeausstattung 7/2022.

Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen bieten hervorragende Werbeflächen für Ihr Unternehmen, Ihre Produkte und Dienstleistungen. Bei all der Konkurrenz ringsum ist es jedoch nicht immer einfach, sich abzuheben und ansprechend auf sich aufmerksam zu machen. Ihr Messeauftritt sollte etwas Besonderes sein und mit seiner Gestaltung die Besucher unmittelbar ansprechen. Die Elemente dafür dürfen gerne Standard sein – wenn sich das Design abhebt.

Anzeige

Professionelle Gestaltung durch Grafikagentur

  • Maßgefertigtes Layout durch erfahrene Grafiker:innen
  • Grafikdesign zum Festpreis
Bewertung 07/2022
1,0

fiverr: Grafikdesign Freelancer finden

  • Plattform vermittelt Freelander weltweit
  • Große Auswahl an Stilen, Erfahrungen und Preisen
Bewertung 07/2022
1,2

Designenlassen: Design-Wettbewerb

  • Community mit Designern weltweit
  • 100% Preisgeld-zurück-Garantie
Bewertung 07/2022
1,5

99designs: Design-Wettbewerb ausschreiben

  • Zahlreiche Entwürfe durch Design-Wettbewerb
  • Professionell Layouts gestalten lassen durch Designer
Bewertung 07/2022
1,7

Vistaprint: Online gestalten und drucken

  • Druckerei mit Online-Tool zum selbst gestalten
  • Zahlreiche Design-Vorlagen verfügbar
Bewertung 07/2022
1,8

Adobe: Design-Software für Grafiker

  • Adobe Creative Cloud bietet mehr als 20 Programme
  • Professionelle Design-Software im Monatsabo
Bewertung 07/2022
2,0
... passt nicht? Individuelles Angebot anfordern.
Ratgeber Lesedauer: 8 Minuten
Autor/in: Trixy, Designexpertin

Vergleich Messestand erstellen: Was ist ein mobiler Messestand?

Design Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Eine große, maßgefertigte Messewand macht wahrlich Eindruck. In kleineren Unternehmen wirft solch ein Stand aber ein Platz- und Personalproblem auf – und bezüglich der Kosten müssen selbst mittelgroße Firmen den Nutzen oft gründlich abwägen. Es gibt eine praktikable Lösung: den mobilen Messestand. Er besteht aus mehreren kompakten, miteinander kombinierbaren Elementen, die flexibel genutzt werden können. Das hat gleich mehrere Vorteile:

Dabei können je nach Bedarf auch nur Teile des Messestandes verwendet werden, bei internen Veranstaltungen ebenso wie bei Outdoor-Festen. Insgesamt ist die mobile Lösung also nicht nur sehr vielfältig, sondern auch wirtschaftlich.

Messestand gestalten: Messedesign mit dem Fokus auf Details

Welche Art von Messeausstattung ist die richtige für Ihr Unternehmen, für welche einzelnen Elemente sollten Sie sich entscheiden? Das ist weit mehr als eine Frage des persönlichen Geschmacks, denn immerhin ist Ihr Auftritt bei einer Ausstellung oder Veranstaltung ein Aspekt Ihrer Außenwerbung. Neben der reinen Möblierung, die sicherlich auch abhängig ist vom Zweck der Messe (empfangen Sie dort beispielsweise Besucher, so sind Sitzgelegenheiten sinnvoll) gibt es verschiedene Optionen, um Werbung zu platzieren:

Nicht alle diese Elemente sind für jedes Messe-Projekt nötig oder gar nützlich. Ein kleiner, mobiler Stand braucht in der Regel keine Infoständer oder Kundenstopper, bei größeren Messeauftritten können Schaukästen oder großformatige Stellwände echte Highlights sein. Wenn bei Start-Ups oder kleinen Unternehmen vorrangig das Budget entscheidet, empfehlen sich Komplett-Sets. Je nach Anbieter sind hier unterschiedliche Elemente enthalten – so sind Sie zwar etwas weniger frei in der Auswahl, bekommen aber dennoch die wichtigsten Utensilien für einen erfolgreichen Stand.

Layout Messestand: Die Konzeption eines Messedesigns

Messestände sind sehr persönliche Schaufenster. Wie Sie Ihres dekorieren, wie also das Design aussieht, hängt von unterschiedlichen Faktoren ab. In jedem Fall sollte sich jedes Element in seiner Gestaltung in das Corporate Design Ihres Unternehmens einfügen, von den Farben über die Schrift bis hin zu Akzenten. Einige der Elemente lassen sich direkt bedrucken, andere bieten austauschbare Werbeflächen, beispielsweise für Plakate. Ihre grundsätzliche Konzeption sollte folgende Punkte umfassen:

Die Antworten hierauf helfen Ihnen bei der Planung, wie groß der Stand werden soll und inwieweit sich das Design an die möglichen Zielgruppen richtet. Vor der eigentlichen Gestaltung steht nun noch die Frage, aus welchen Elementen Sie Ihren Stand auf der Messe zusammenstellen möchten.

Messestand Design: Basis-Ausstattung für den Messeerfolg

Der klassische Messeauftritt enthält eine Messetheke. Diese gibt es in gerader, gebogener oder runder Ausführung. Besonders vielseitig präsentiert sich die Promotionstheke mit einem Faltdisplay. In diesem Fall besteht die Vorderseite der Theke aus einer austauschbaren Druckbahn. Das ist eine richtig flexible Lösung, da Sie die Druckbahn je nach Anlass austauschen können: Lassen Sie beispielsweise ein Faltdisplay speziell für eine bestimmte Messe gestalten, präsentieren Sie hier Werbung für Ihr neuestes Produkt oder reservieren Sie Platz für Sponsoren oder Partnerunternehmen. Eine günstigere Alternative bietet das Textilfaltdisplay, das meist aus wasserabweisendem Stoff gefertigt ist. Hier kann die Druckbahn in der Regel nicht ausgetauscht werden. Beide Varianten kommen häufig bereits mit Tragetaschen für den einfachen Transport und bringen auch die Thekenplatten schon mit – so können sie sofort mit Ihrem Auftritt starten.

Kombiniert wird die Theke mit Roll-Up und Messewand. Das Roll-Up ist ein ausziehbares Banner inklusive Ständer, je nach Ausführung ist das Banner austauschbar. Ständer und Klemmleisten sind auch farbig erhältlich: Das sticht heraus und Sie können das Farbschema aus dem Styleguide Ihres Unternehmens einsetzen. Die Banner werden gerne mit Logos, Produktwerbung oder speziellen Angeboten bedruckt und bieten Besuchern einen Hingucker, der sich sofort mit dem Unternehmen verknüpfen und erinnern lässt.

Die Messewand ist ein größeres Element, auf dem Sie Informationen, Ihre Marken, oder einfach Ihr Image präsentieren können. Es gibt sie in gerader oder gebogener Form, als günstiges mobiles Faltdisplay ebenso wie als stabile Festwand aus verschiedenen Materialien.

Diese drei Basics, also die Messetheke, das Roll-Up und die Messewand, sind die Grundausstattung für das mobile Messe-Equipment. Sie sind in unterschiedlichen Formen und Materialien erhältlich und können individuell bedruckt werden.

Checkliste Messestand: Beim Design zu beachten

Haben Sie an alles gedacht? Beim Design des Messeauftritts geht es um

Das wichtigste Referenzmedium für das Design Ihrer Messeausstattung ist Ihr Corporate Design Handbuch, der Styleguide Ihres Unternehmens. Orientieren Sie sich an den dort festgelegten Vorgaben für großformatige Werbung, beispielsweise für Plakate, und denen für Außenwerbung. Bei häufigen Außenauftritten wie eben Messen oder Ausstellungen lohnt es sich, das Manual in diesem Punkt zu erweitern, falls es noch keine speziellen Regeln für den visuellen Außenauftritt gibt.

Achten Sie insgesamt bei der Gestaltung auf die (Haus-)Farben, das Logo, Schriften und Schriftgrößen, das Bildkonzept und eventuelle Markenkonzepte. Beim Layout gilt: Logo und Claim kommen in das obere Drittel des Druckmediums, Schriften müssen auch von weitem gut lesbar sein, mit Text eher sparsam umgehen. Weiterführende Informationen lassen sich besser in mitgeführten Flyern oder Broschüren unterbringen.

FAQ: Fragen und Antworten zur Gestaltung von Messeständen

Die häufigsten Fragen und Antworten zu Messeständen beantworten wir in unseren FAQ. Außerdem geben wir Design-Tipps um Messestände zu erstellen und mit einem profesionellen Layout zu gestalten.

Für wen lohnt sich ein Messestand?

Weil es für jedes Budget eine passende Lösung gibt, lohnt sich die Investition in die visuelle Außengestaltung speziell für Messen und ähnliche Veranstaltungen für alle Unternehmen, die sich dort präsentieren möchten. Eine sehr flexible und wirtschaftliche Variante sind mobile Messestände, die aus mehreren Elementen zusammengesetzt werden oder als fertiges Set angeschafft werden können. Der Klassiker ist ein Stand bestehend aus Theke, Banner und Rückwand. Alle Teile können individuell bedruckt werden und sind teilweise austauschbar erhältlich, um das Design flexibel zu halten.

Wie plane ich die Gestaltung meines Messeauftritts?

Erstellen Sie ein Konzept, dass unter anderem die Größe Ihres geplanten Standes berücksichtigt – erst wenn Sie wissen, wie umfangreich die Elemente für Ihren Außenauftritt werden sollen, können Sie tiefergehend planen. Denken Sie dabei an die Zielgruppe und daran, was Sie mit dem Stand erreichen möchten. Diese Überlegungen bilden die Grundlage für das eigentliche Design.

Wie wird der mobile Messestand am besten gestaltet?

Die Basis bildet Ihr Corporate Design. Gibt es im Styleguide noch keine Regeln für diese Art der Außenwerbung, bietet es sich an, jetzt welche hinzuzufügen. Beim Design gilt ansonsten: Denken Sie groß! Schriften sollten aus der Ferne lesbar sein, Bilder gut erkennbar und ansprechend. Ihr Stand zündet, wenn er neugierig macht und Besucher zum Stehenbleiben animiert.

Ratgeber: Die besten Design-Anbieter für Messestände im Vergleich

Für Start-Ups und kleine Unternehmen sind mobile Messestände ein idealer Kompromiss, um eine wirtschaftliche und gleichzeitig flexible Lösung für den visuellen Außenauftritt zu finden. Aber auch größere Firmen profitieren von den variablen Gestaltungsmöglichkeiten. Professionelles Design für Messen, Ausstellungen und Veranstaltungen erhöht Ihre Reichweite und sorgt für maximale Aufmerksamkeit – und am Ende vielleicht für neue Kunden.

Professionelle Gestaltung durch Grafikagentur Zum Anbieter
fiverr: Grafikdesign Freelancer finden Zum Anbieter
Designenlassen: Design-Wettbewerb Zum Anbieter
99designs: Design-Wettbewerb ausschreiben Zum Anbieter
Vistaprint: Online gestalten und drucken Zum Anbieter
Adobe: Design-Software für Grafiker Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Anbieter