Top Coworking Spaces in Düsseldorf in Düsseldorf im Vergleich - unser Test bzw. Bürogemeinschafts-Ratgeber für Düsseldorf 12/2021

Neben Berlin hat sich Düsseldorf zu einem der absoluten Hot Spots für Unternehmensgründer entwickelt. Auch Freelancer zieht es immer mehr in die hippe Landeshauptstadt. Wenn man lieber in Bürogemeinschaften bzw. Gemeinschaftsbüros als allein zu Hause arbeitet, gibt es mittlerweile zahlreiche Coworking Spaces in Düsseldorf. Wir haben für dich die Möglichkeiten des Coworking in Düsseldorf getestet.

Unsere Empfehlung

Ruby Carl Workspaces

  • Zentrale Lage im Rheinischen Palais
  • Co-Working-Spaces, Dedicated Desks und Private Office
Bewertung 12/2021
1,0

Tribes Dusseldorf GAP

  • Zentrale Lage am Graf-Adolf-Platz
  • Inspirierende Einrichtung im Sibirien-Look
Bewertung 12/2021
1,2

Design Offices

  • 3x in Düsseldorf
  • Modernes Arbeiten in tollem Ambiente
Bewertung 12/2021
1,5

WorkRepublic

  • 2x in Düsseldorf (Medienhafen und Zentrum)
  • Virtual Office, Coworking-Bereich und private Büros
Bewertung 12/2021
1,7

Spaces Andreas Quartier

  • Community im Herzen der Altstadt
  • Gesamt 3x in Düsseldorf
Bewertung 12/2021
1,8

Vergleich: Was ist ein Coworking Spaces in einer Bürogemeinschaft?

Düsseldorf Foto: Madrabothair / depositphotos Wer kennt sie nicht, die Fotos von digitalen Nomaden, die allein in einer Hängematte unter Palmen mit ihrem Laptop sitzen. Ab und an ist das tatsächlich möglich aber insgesamt mehr Klischee als Realität. Um als Freiberufler dauerhaft professionell arbeiten zu können, bedarf es nicht nur einem störungsfreien High-Speed-Internet-Anschluss, sondern auch Kontakte sind das A und O.

Coworking bedeutet übersetzt so viel wie „zusammenarbeiten“. Dieser Begriff beschreibt schon relativ genau, um was es geht. Umgeben von internationalen Kollegen innerhalb einer Bürogemeinschaft, mit denen man sich physisch austauschen kann. Mitunter ergeben sich durch den gemeinsamen Plausch bei einer Kaffeepause neue Jobmöglichkeiten, gemeinsame Kooperationen oder ganz einfach auch Freundschaften.

Bei Coworking Spaces handelt es sich um einen Arbeitsplatz, den man für eine bestimmte Zeitspanne anmieten und seiner Arbeit nachgehen kann. Quasi eine Art eigenes Büro auf Zeit. Die Flexibilität der Anbieter ist hoch. Wer nur mal eben seine E-Mails abrufen möchte, bucht einen Platz für eine Stunde, wer einen längeren Aufenthalt in der Stadt plant, wählt das Monatsangebot. Kleine Unternehmen können sich auch ganze Büroflächen oder ein kleines Gemeinschaftsbüro für ihre eigenen Mitarbeiter anmieten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Welcher Coworking Space in Düsseldorf ist der Beste?
  2. Preise: Was kostet Coworking in Düsseldorfer Gemeinschaftsbüro?
  3. Ratgeber: Die besten Düsseldorfer Coworking Spaces im Vergleich

Lesedauer: 3 Minuten
Autor/in: Christine, Dipl. Fachwirtin

Welcher Coworking Space in Düsseldorf ist der Beste?

Die Fülle an Möglichkeiten des Coworking in Düsseldorf ist hoch. Da liegt die Frage nahe, welcher Anbieter denn nun der Beste ist. In unserem Vergleichstest haben wir die wichtigsten Kriterien betrachtet.

Standort
Das Angebot an Möglichkeiten des Coworking in Düsseldorf wächst rapide. Es gibt Working Spaces in der gesamten, zentralen Innenstadt. Alle Coworking Spaces in Düsseldorf verfügen über hervorragende Anbindungsmöglichkeiten an den öffentlichen Nahverkehr.

Arbeitsplätze
Von der Stunden- bis hin zur Langzeitmiete ist die Flexibilität des Coworking in Düsseldorf groß. Es gibt Einzelarbeitsplätze, ein eigenes Büro oder Gemeinschaftsbüros in Düsseldorf zu mieten.

Ausstattung
Coworking in Düsseldorf geht mit Wohlfühlgarantie einher. Alle von uns getesteten Gemeinschaftsbüros und Büroflächen in Düsseldorf sind in modernem Stil gestaltet. Sie sind hell, freundlich und bieten barrierefreien Zutritt. Alle Geräte wie etwa Drucker oder Scanner, sind auf dem neuesten Stand der Technik.

Viele bieten zudem stunden- oder tageweise buchbare Konferenzräume, einige ganze Event-Flächen, zur Nutzung an. Zum Teil gibt es Parkplätze, die angemietet werden können. In der Innenstadt ein klares Plus. Einige große Anbieter haben sogar ein Empfangsportal in der Lobby, eine Dachterrasse und Pausenräume, in denen man sich bei Dart oder Billiard austoben kann.

Alle Coworking Spaces verfügen über eine Kaffeeküche mit moderner Ausstattung und allen Annehmlichkeiten. Manchen Bürogemeinschaften in Düsseldorf ist sogar der Zugang zur Kantine gestattet. Eine Flatrate für Wasser und Kaffee haben viele.

Zusatzangebote
Besonders für Unternehmensgründer lohnt sich hierauf ein näherer Blick. Interessant ist beispielsweise die Option einer eigenen Geschäftsadresse, die bei einem Standort in der Düsseldorfer Innenstadt einen sehr repräsentativen Eindruck hinterlassen kann. Dieser lässt sich durch ein eigenes Firmenschild am genutzten Besprechungsraum vervollständigen.

Viele Anbieter von Coworking Spaces in Düsseldorf verfügen über einen Community Manager, der einem bei organisatorischen Fragen zur Seite steht. Oft ist eine Nutzung des Postdienstes zur Brief- und Paketannahme möglich.

Preise: Was kostet Coworking in Düsseldorfer Gemeinschaftsbüro?

Coworking in Düsseldorf ist finanzierbar. Tagestickets ohne Vertragsbindung gibt es ab 15 Euro. Als Vielreisender kann man einen Jahresvertrag abschließen, mit dem man auf umgerechnet 3 bis 9 Euro pro Stunde kommt. 10er-Karten kosten durchschnittlich 119€. Easy/Hot/Flex Desks sind in der Regel zwischen 99 und 299 Euro im Monat verfügbar. Hier setzt man sich an den freien Platz, der bei Ankunft verfügbar ist. Fix Desks sind reservierbare Einzelarbeitsplätze und kosten in Düsseldorf zwischen 229 bis 490 Euro im Monat. Private Büros starten ab 350 Euro aufwärts. Teambüros für 4-5 Mitarbeiter sind ab 1.249 Euro im Monat zu haben.

Ratgeber: Die besten Düsseldorfer Coworking Spaces im Vergleich

Ruby Carl Workspaces Zum Anbieter
Tribes Dusseldorf GAP Zum Anbieter
Design Offices Zum Anbieter
WorkRepublic Zum Anbieter
Spaces Andreas Quartier Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Angebote