5 kostenlose Kreditkarten für Studenten im Vergleich 8/2021

Bekanntermaßen verdienen Studenten neben ihrem Studium kein oder nur wenig Geld. Nichtsdestotrotz können auch Studenten eine Kreditkarte bekommen. Einige Kreditunternehmen bieten sogar gebührenfreie Kreditkarten für Studenten an, die auch nach dem Ende des Studiums kostenlos bleiben. Warum auch Studenten unbedingt im Besitz einer Kreditkarte sein sollten und auf welche Aspekte bei der Beantragung der Karte geachtet werden sollte, wird in den folgenden Abschnitten erläutert.

1. Daten eingeben
SSL-geschützte Übertragung.
2. Angebote vergleichen
Kostenfrei vergleichen.
3. Online kaufen
Schnell & einfach zum Angebot.

Das wichtigste in Kürze:

Die kostenfreie Kreditkarte für Studenten ist eine Zahlungsmethode in Form einer Geldkarte zum weltweiten Bezahlen von Waren und Dienstleistungen. In unserem Rechner findest du fünf kostenlose Kreditkarten für Studenten die direkt online beantragt werden können.

Kostenfrei und unverbindlich vergleichen. Mit unserem kostenfreien und unverbindlichem Rechner kalkulierst du deinen individuellen Tarif. 5.de vergleicht zahlreiche Anbieter und stellt dir die 5 besten Angebote übersichtlich vor. Die Berechnung erfolgt eigens auf Grundlage deiner persönlichen Auswahlkriterien.

In fünf Minuten kostenlose Kreditkarte für Studenten beantragen: Wir vergleichen die 5 besten Anbieter für Studentenkreditkarten. Finde jetzt schnell und einfach zum optimalen Angebot. Mit nur wenigen Klicks kalkuliert unser Rechner dein persönliches Angebot. Danach kann die kostenlose Kreditkarte für Studenten, beim Anbieter deiner Wahl, einfach online beantragt werden und ist dann in wenigen Tagen in deinem Briefkasten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Vergleich: Was ist eine kostenlose Kreditkarte für Studenten?
  2. Arten: Welche unterschiedlichen Studentenkreditkarten gibt es?
  3. Ratgeber: Welche Kreditkarte für Studenten beantragen?
  4. Gebühren: Was kostet eine Kreditkarte für Studenten?

Lesedauer: 3 Minuten
Autor: 5.de, Finanzexperten

Vergleich: Was ist eine kostenlose Kreditkarte für Studenten?

Ob während einer Reise, während eines Auslandssemesters oder für das schnelle Einkaufen im Internet: Kreditkarten sind sehr praktisch. Viele Banken bieten auch für Studis kostenlose Kreditkarten an. Dies meist in Verbindung mit einem gebührenpflichtigen oder gebührenfreien Girokonto. Wichtig, um eine der begehrten Karten erhalten zu können ist, dass es um die Bonität der Studenten gut steht. Sollten Schufaauskünfte Negativmerkmale aus der Vergangenheit aufweisen, lehnen Banken den Kreditkartenantrag in der Regel ab.

Mit der Vergabe von Kreditkarten geht die Bank ein finanzielles Risiko ein, welches diese natürlich so minimal wie möglich halten möchte. Da die Bank Beträge, die mit der Kreditkarte gezahlt werden, erst wochenlang später vom Konto des Kreditkartenbesitzers abbucht, vergibt diese im Rahmen einer Kreditkarte viele (zumeist kleine) Kredite innerhalb eines Monats.

Arten: Welche unterschiedlichen Studentenkreditkarten gibt es?

Grundsätzlich können auch Studenten, die kein regelmäßiges Einkommen erzielen, eine Kreditkarte erhalten. Es gibt zudem weitere kreditkartenähnliche Bezahlkarten, die sowohl im In- als auch im Ausland funktionieren. Generell haben Studenten die folgenden Möglichkeiten:

Charge-Karten: Charge-Karten gelten als "echte Kreditkarten". Studenten können die Karte einen Monat lang als Zahlungsmittel verwenden. Charge-Karten eigenen sich perfekt als Alternative zum teuren Dispo. Die offenen Beträge werden einmal pro Monat von der Bank abgebucht. Wichtig ist, dass sich am Tag der Abbuchung ausreichend Geld auf dem Girokonto befindet.

Revolving-Karten: Auch bei dieser Art von Kreditkarte handelt es sich um eine "echte Kreditkarte". Studenten erhalten einen kurzfristigen Kredit. Anders als bei Charge-Karten erfolgt die Abbuchung der offenen Beträge in mehreren Raten pro Monat. Da die Anbieter mitunter hohe Zinsen für diesen Kreditkartentyp verlangen, sollte dieser nur im absoluten "Notfall" beantragt werden.

Debit-Karten: Bei Debit-Karten werden offene Beträge sehr zeitnah vom Girokonto abgebucht. Dank einer Debit-Karte können die Ausgaben somit sehr gut im Blick behalten werden. Problematisch ist, dass Debit-Karten im Ausland nicht überall als Zahlungsmittel akzeptiert werden.

Prepaid-Karten: Wie die Bezeichnung "Prepaid" bereits vermuten lässt, muss bei einer Prepaid-Kreditkarte erst einmal Geld auf das Konto eingezahlt werden, bevor die Karte genutzt werden kann. Der Kreditrahmen ist dann genauso hoch wie das Guthaben auf der Kreditkarte. Genau wie auch bei den Debit-Karten besteht bei Prepaid-Karten häufig das Problem, dass Mietwagenfirmen und Hotels im Ausland Prepaid-Karten als Zahlungsmittel nicht akzeptieren.

Ratgeber: Welche Kreditkarte für Studenten beantragen?

Grundsätzlich ist das Angebot im Bereich Kreditkarten sehr groß. Alle, die sich für eine Kreditkarte interessieren, können da schon einmal den Überblick verlieren. Nichtsdestotrotz sollten Studenten vor Vertragsabschluss unbedingt so viele Angebote wie möglich miteinander vergleichen. Nur so lassen sich die besten Konditionen ermitteln. Einige Banken bieten kostenlose, andere kostenpflichtige Kreditkarten an. Wer wie Studenten ohnehin meist knapp bei Kasse ist, sollte sich natürlich für ein kostenloses Angebot entscheiden. Dies insbesondere dann, wenn die Leistungen trotzdem überzeugen.

Auch bietet es sich an, eine Kreditkarte bei der Bank zu beantragen, bei der Student auch bereits in Besitz eines Girokontos ist. Treue Kunden können meist von besonders attraktiven Konditionen profitieren und im Falle eines Verlustes aller Karten ist nur ein Ansprechpartner zu benachrichtigen.

Damit möglichst keine oder nur geringe Zinsen gezahlt werden müssen, sollten sich Studenten ferner für eine Karte entscheiden, bei der einmal pro Monat und nicht in mehreren Raten innerhalb eines Monats abgebucht wird.

Gebühren: Was kostet eine Kreditkarte für Studenten?

Sehr häufig sind Kreditkarten für Studenten gebührenfrei. Das bedeutet, dass weder für die Karte noch für deren Nutzung im In- oder Ausland Kosten anfallen. Leider haben Studenten häufig auf Grund ihres fehlenden oder sehr geringen Einkommens Probleme eine Kreditkarte zu erhalten. Dann bleibt oft nur noch die Möglichkeit, ein kostenpflichtiges Angebot in Anspruch zu nehmen. Mehr als 30 Euro Jahresgebühr sollten dennoch nicht anfallen. Einige Kreditkartenuntenrehmen werben mit Zusatzleistungen, die im Kreditkartenvertrag inkludiert sind. Dazu können beispielsweise Tankrabatte oder Reiseversicherungen gehören. Ob und für wen sich diese Extraleistungen lohnen und tatsächlich eine Ersparnis darstellen, ist natürlich immer individuell zu betrachten.

Vor der Beantraung einer Kreditkarte für Studenten sollten die verschiedenen Banken und Anbieter miteinander verglichen werden. Unsere Empfehlungen von 5 gebührenfreien Kreditkarten für Studenten sollen dir dabei helfen.

Jetzt vergleichen: Die 5 besten Angebote

Mehr Vergleiche und Tests von 5.de:

Finanzen

Finanzen

Deine Finanzen im Griff: Alle unsere Rechner und Tools in der praktischen Übersicht. Hier findest du alle unsere Vergleiche.

Alle Finanzrechner
Kreditvergleich

Kredite

Mit dem Kreditvergleich den passenden Kredit zum Topzins finden. Jetzt Kredite einfach online vergleichen und sparen.

Kreditvergleich
Tagesgeldkonto

Tagesgeld

Unser Tagesgeld-Rechner bringt dich auf die Schnelle zum besten Tagesgeldkonto. Zinsen und Konditionen auf einen Klick vergleichen.

Tagesgeldkonto