Logo-Animation: Die besten Anbieter um dein animiertes Logo erstellen zu lassen - unser Design-Ratgeber 10/2020.

Mit kreativen und interaktiven Animationen kann man das sonst statische Logo in Bewegung bringen und dadurch Aufmerksamkeit bei potenziellen Kunden erregen. Die Möglichkeiten für eine gelungene Umsetzung sind dabei so vielfältig wie das Angebot an Logo-Animationen, das im Wesentlichen in DIY-Plattformen (Do it yourself) und Agenturen oder Freelancer untergliedert werden kann. In unserem Design-Vergleich findest du - bezüglich der Erstellung animierter Logos - einen Überblick über die fünf besten Anbieter.

Unsere Empfehlung

Design-Freelancer finden

  • Designer finden auf Kreativmarktplatz
  • Individuelles Layout und Gestaltung durch Freelancer
Testurteil 10/2020
1,0
ab € 4,48
Zum Anbieter

Online gestalten und sofort downloaden

  • Zahlreiche Animations-Vorlagen
  • Kostenlos erstellen, günstig downloaden
Testurteil 10/2020
1,0
ab € 9,90
Zum Anbieter

Online Animation-Maker

  • Logo-Animation online selbst erstellen
  • Zahlreiche Effekte und Vorlagen
Testurteil 10/2020
2,0
ab $ 9,99
Zum Anbieter

Selbst erstellen: Animierte Logos und Videos

  • MMit Vorlagen Logo-Animationen online erstellen
  • Online-Software nicht in Deutscher Sprache verfügbar
Testurteil 10/2020
2,0
ab $ 19,-
Zum Anbieter

Crowd-Design-Contest

  • Zahlreiche Animations-Entwürfe durch Logo-Wettbewerb
  • Plattform mit über 1 Millionen Designern weltweit
Testurteil 10/2020
2,0
ab € 269,-
Zum Anbieter
... passt nicht? Individuelles Angebot anfordern.

Vergleich: Was ist eine interaktive Logo-Animation?

Design Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Animierte Logos erfreuen sich großer Beliebtheit. Kein Wunder, immerhin sind sie bestens geeignet, um auf spielerische Art und Weise Aufmerksamkeit zu erzeugen. Durch den Einsatz diverser Motion-Design-Techniken kann den sonst statischen Markenbotschaftern etwas Leben eingehaucht werden. Potenzielle Anwendungsfelder sind dabei Video-Intros und -Outros, Webseiten sowie Social-Media-Posts (vor allem Werbeanzeigen).

In unserem Ratgeber erklären wir dir welche verschiedenen Möglichkeiten es gibt ein animiertes Logo erstellen zu lassen: von der DIY-Plattformen bis hin zur profesionellen Erstellung durch eine Werbeagentur. Außerdem erfährst du was bei der Animation von Logos beachtet werden sollte und welche verschiedenen Animations-Formen und -Arten es gibt und was diese kosten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. So geht's: Animiertes Logo erstellen lassen
  2. Design-Tipps: Das sollte bei Logo-Animationen beachtet werden
  3. Preise: Was kostet es ein animiertes Logo erstellen zu lassen?
  4. Ratgeber: Die besten Anbieter für Logo-Animationen im Vergleich

Lesedauer: 5 Minuten
Autor/in: Nicole, Designerin

So geht's: Animiertes Logo erstellen lassen

Heutzutage gibt es eine Vielzahl an Möglichkeiten für die Erstellung hochwertiger Logo-Animationen. Es gibt eine stattliche Auswahl an DIY-Plattformen aber auch verschiedene Auslagerungsmöglichkeiten in Form von Agenturen oder Freelance-Plattformen.

Animiertes Logo über DIY-Plattformen erstellen:
Jene Plattformen richten ihr Angebot dabei hauptsächlich an User ohne Motion-Design-Kenntnisse. Es wird eine große Auswahl an Animationsvorlagen geboten, unter denen man wählen kann. Zumeist muss man sein Logo einfach hochladen und erhält dann die fertige Animation - so können animierte Logos, ganz ohne kostenpflichtige Grafikprogramme oder Design-Know-how, selbst erstellt werden. Derartige Online-Tools überzeugen durch eine hohe Benutzerfreundlichkeit und eine schnelle Bereitstellung der fertigen Animation. Dabei sollte allerdings bedacht werden, dass man mit jenen Vorlagen keine individuellen Geschichten - wie etwa den zugrunde liegenden Designprozess - erzählen kann. Zudem sind die angebotenen Vorlagen auch für andere Benutzer zugänglich und finden sich womöglich in vielen anderen Unternehmensvideos wieder.

Animiertes Logo durch Werbeagentur erstellen lassen:
Agenturen, die das Animieren von Logos anbieten, verfügen in der Regel über die benötigten Grafikprogramme und das entsprechende Know-how. Von einfachen Motion-Design-Techniken bis hin zu aufwendigen 3D-Animationen ist alles möglich. Es können einzigartige Geschichten erzählt und Wiedererkennungswert geschaffen werden. Der Kreativität sind in Sachen Logo-Animation dabei so gut wie keine Grenzen gesetzt – diese werden einem dann höchstens über das Budget aufgezeigt.

Freelance-Portale:
Als Auslagerungsalternative bieten sich diverse Freelance-Plattformen an. Auf diesen Plattformen finden sich oft junge, talentierte Designer, die auf der Suche nach ersten Referenzen sind und deshalb ihre Arbeit zu wesentlich günstigeren Preisen verrichten als etablierte Agenturen. Unter all den Freelancern tummeln sich aber auch viele „Designer“, die schnelles Geld verdienen wollen und ihre Projekte mit sogenannten Templates (Design-Vorlagen) abwickeln. Es ist also Vorsicht bei der Auswahl eines geeigneten Freelancers geboten.

Design-Tipps: Das sollte bei Logo-Animationen beachtet werden

Welche Form die Animation dabei annehmen sollte, hängt ganz vom jeweiligen Kommunikationszweck ab:

Designprozess visualisieren
Oftmals steckt hinter einem Logo-Design mehr als man vermutet. Vom Designer wurden Hinweise, die auf den Unternehmenszweck schließen lassen, ganz subtil eingearbeitet, um das Ganze nicht allzu klischeehaft wirken zu lassen. Das ist auch gut so, nur leider erschließt sich in vielen Fällen der Gedankengang des Designers nicht gleich beim bloßen Betrachten des Logos. Hier kann eine Logo-Animation etwas Licht ins Dunkel bringen und den zugrunde liegenden Designprozess ansprechend visualisieren – bei einer gelungenen Umsetzung setzt beim Betrachter der allseits bekannte Aha-Effekt ein.

Produkt-/Serviceangebot präsentieren
So manches Unternehmen verfügt über ein sehr breites Sortiment und daher auch über ein eher schlichtes Logo-Design, das für sich allein genommen noch nicht viel über die jeweilige Produktpallette preisgibt. Anhand einer entsprechenden Logo-Animation kann auch mit einem schlichten Logo-Design ein umfangreiches Service- bzw. Produktangebot kommuniziert werden.

Responsives Logo-Design veranschaulichen
Ein Logo sollte in den verschiedensten Größen funktionieren (responsiv) – von der kleinen Darstellung auf dem Instagram-Profilbild bis hin zur riesigen Darstellung auf dem Firmengebäude. Aus diesem Grund wird für kleinere Darstellungsformen des Öfteren eine abgespeckte Variante entworfen, die nur mehr bestimmte Designelemente des eigentlichen Logo-Designs enthält. Mithilfe einer Logo-Animation kann hierbei eine Verbindung zwischen den beiden Varianten geschaffen werden.

Aufmerksamkeit erzeugen
Zu guter Letzt der wohl wichtigste Kommunikationszweck animierter Logos - Aufmerksamkeit erzeugen. Mit einem originell animierten Logo fällt man nicht nur kurz auf, man schafft es damit, auch im Gedächtnis potenzieller Kunden zu bleiben. Dies kann auf verschiedenste Weise bewerkstelligt werden, wie etwa durch den Einsatz einfallsreicher Wortspiele.

Preise: Was kostet es ein animiertes Logo erstellen zu lassen?

Babystuhl Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Beim Erstellen von Logo-Animationen über Online-DIY-Plattformen, sind die Kosten meistens im zwei- oder sogar einstelligen Bereich angesiedelt. Lässt man die Logo-Animation von einer Agentur gestalten, bewegen sich die Preise - in Abhängigkeit des Erstellungsaufwands - irgendwo zwischen mehreren hundert und mehreren tausend Euro.

Lagert man die Erstellung über Freelance-Plattformen an freiberufliche Designer aus, finden sich gegebenenfalls junge, talentierte Designer, die individuelle Animationen für ca. 50 bis 400 Euro erstellen.

Ratgeber: Die besten Anbieter für Logo-Animationen im Vergleich:

Design-Freelancer finden ab € 4,48 Zum Anbieter
Online gestalten und sofort downloaden ab € 9,90 Zum Anbieter
Online Animation-Maker ab $ 9,99 Zum Anbieter
Selbst erstellen: Animierte Logos und Videos ab $ 19,- Zum Anbieter
Crowd-Design-Contest ab € 269,- Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Anbieter