Die besten Anbieter um online einen individuellen Schriftzug erstellen zu lassen - unser Textlogo-Ratgeber 10/2020.

Um einen Schriftzug erstellen zu lassen gibt es viele Online-Tools und Anbieter die dich dabei unterstützten. Ein reines Textlogo besteht meistens nur aus einem profesionell gestalteten Schriftzug ohne ein grafisches Element. Der Vorteil einer Wortmarke liegt darin, dass im Logo nichts vom Firmennamen ablenkt und ist somit ideal um die Bekanntheit des Namens zu steigern. In unserem Ratgeber erklären wir wie du einen Schriftzug erstellen kannst. In unserem Vergleich findest du die fünf besten Anbieter für dein individuelles Schriftzug-Design.

Unser Vergleichssieger

Crowd-Design-Contest

  • Zahlreiche Designvorschläge durch Logo-Wettbewerb
  • Plattform mit über 1 Millionen Designern weltweit
  • Sehr detailliertes Ausschreibungsverfahren
Testurteil 10/2020
1,0
ab € 269,-
Zum Anbieter

Design-Wettbewerb

  • Community mit Designern weltweit entwickelt Logo-Entwürfe
  • 100% Preisgeld-zurück-Garantie
  • Große deutschsprachige Plattform
Testurteil 10/2020
1,0
ab € 220,-
Zum Anbieter

Design-Marktplatz für Freelancer

  • Plattform vermittelt Logo-Freelander weltweit
  • Logoerstellung schon ab nur 5 Dollar möglich
  • Große Bandbreite an Stilen, Erfahrungen und Preisen
Testurteil 10/2020
1,0
ab € 5,-
Zum Anbieter

Durch Software generierte Logos

  • Mit dem Logo-Maker sofort selbst ein Logo online erstellen
  • Die Software-Lösung ist ein Logo-Generator
  • In 5 Minuten zum eigenen Logo mit dem Baukasten
Testurteil 10/2020
2,0
ab $ 48,-
pro Jahr
Zum Anbieter
... passt nicht? Individuelles Angebot anfordern.

Vergleich Textlogo: Was ist ein Schriftzug-Design?

Design Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Das Fimenlogo ist für Unternehmer und Existenzgründer ein wichtiges Werkzeug zum Steuern der Außenwirkung. Das Erstellen des Logos ist ein spannender, kreativer und strategischer Prozess. Dieser fängt bereits bei der Entscheidung an: Wort- oder Bildmarke? Besonders für Start-Up-Unternehmen macht eine so genannte Wortmarke – ein Schriftzug als Logo – Sinn. Denn ein einen Logo-Schriftzug zu erstellen kann die Bekanntheit des Firmennamens steigern.

Man unterscheidet zwischen verschiedenen Arten von Logos: Bildmarken, Wortmarken oder der Kombination, Wort-Bildmarken. Eine Bildmarke funktioniert über ein Bild, ein Symbol oder ein Zeichen – Schrift spielt bei dieser Variante eine untergeordnete Rolle. Eine Wortmarke als Textlogo hingegen arbeitet allein mit Schrift, also mit Typografie, mit Buchstaben oder Zahlen. Die Kombination aus beidem wird als Wort-Bildmarke bezeichnet.

Eine Textmarke ist also ein typografisches Logo und wird auch als Schriftzug oder Textlogo bezeichnet. Sie kann Slogans, Worte, Wortspiele, Initialen, Unterschriften oder Zahlen beinhalten. Diese Logo-Variante bietet viele Vorteile – besonders für Existenzgründer. Gleichzeitig ist ein fundiertes Wissen über Schrift beim Erstellen eines Schriftzuges unerlässlich und es gibt beim beim Schriftzug-Design einiges zu beachten.

Inhaltsverzeichnis:

  1. So geht's: Schriftzug erstellen lassen
  2. Design-Tipps: Was bei der Schriftzug-Gestaltung zu beachtet ist
  3. Preise: Was kostet es einen Schriftzug erstellen zu lassen?
  4. Ratgeber: Die besten Anbieter für dein Schriftzug-Design im Vergleich

Lesedauer: 5 Minuten
Autor/in: Josephine, Bachelor Kommunikationsdesign

So geht's: Schriftzug erstellen lassen

Ein Schriftzug als Logo hat die Kraft der Sprache inne. Dies ist ein besonderer Vorteil für Start-Up-Unternehmen. Ein Logo, das den Namen des Unternehmens als Schriftzug darstellt, kann die Bekanntheit des Unternehmens steigern und Markenbekanntheit schaffen. Das Unternehmen oder die Marke wird auch visuell mit seinem Namen verknüpft. Außerdem lässt sich ein Slogan ideal in einer Logo-Variante einbauen. Zudem ist eine Verwechslung mit einem anderen Unternehmen oder einer anderen Marke leichter auszuschließen.

Ein typografisches Logo schafft eine gewisse Prägnanz, was für gutes Logo-Design essentiell ist. Außerdem sind nicht nur Bilder in der Lage dazu, Emotionen zu wecken – Schrift kann dies auch. Es gibt zahllose Satzschriften, zusätzlich eigene Handschriften, auf die man zurück greifen kann um einen Schriftzug erstellen zu lassen. Schrift kann eine Bandbreite an Emotionen wecken: Sie kann verspielt wirken, technisch, geradlinig, neutral, bodenständig, historisch, klassisch, elegant, jung oder extravagant. Dabei kann sie Botschaften subtil übermitteln oder sofort ins Auge des Betrachters springen.

Die besten Anbieter um einen Schriftzug zu gestalten haben wir dir in unserem Vergleich zusammengestellt.

Online-Druckerei

Design-Tipps: Was bei der Schriftzug-Gestaltung zu beachtet ist

Das Feld der Typografie ist ein komplexes. Um einen Schriftzug zu erstellen ist darauf zu achten, dass der Schriftstil immer zur Markenidentität passen sollte. Außerdem hat Schrift immer auch eine grafische Dimension. Die Unterstützung eines Profis ist in diesem Feld sicher angebracht. Außerdem kannst du selbst dein Wissen um Schrift auffrischen. Schau dir verschiedene Textlogos (Wortmarken) an und überlege, wie diese auf dich wirken und warum.

Es gibt Online-Tools, mit denen du die Erstellung deines Schriftzug-Designs umsetzen kannst. Allerdings ist es ratsam, einen Profi in Form eines Gestalters oder einer Designagentur hinzuzuziehen. Dabei gibst du das Ruder nicht aus der Hand: Du gibst vor, was dein zukünftiges Logo vermitteln soll. Welche Werte und Emotionen der Logo-Schriftzug kommunizieren soll. Ein Profi kann dann Schriftarten auswählen und damit einen Schriftzug gestalten, der deine Message vermittelt, Schriften gegebenenfalls kombinieren oder anpassen oder gar einen neuen, eigens für dich gestalteten Schriftzug designen. Außerdem weiß er über die Lizenzierung verschiedener Schriften Bescheid.

Technisch achtet der Designer dann beim Layout beispielsweise auf das so genannte Kerning – den Raum zwischen einzelnen Buchstaben – und auf ideale Lesbarkeit des Schriftzuges in sämtlichen Größen. Denn dein Schriftzug-Logo sollte in klein, wie auch in groß funktionieren und skalierbar sein. So können auch mehrere Logo-Varianten entstehen, die das Logo responsiv zu machen, sodass es ideal in allen Anwendungsbereichen funktioniert.

Das Logo steht niemals allein. Es ist in das so genannte Corporate Design (CD) eingebunden. Eine Schrift, die im Logo verwendet wird, sollte auch im gesamten Erscheinungsbild des Unternehmens oder der Marke bedacht werden. So habe einige Unternehmen eine Hausschrift, die für alles Schriftliche eingesetzt wird. Diese muss nicht zwangsweise die selbe Schrift sein, die im Logo verwendet wird, jedoch sollte das Zusammenspiel harmonisch sein.

Preise: Was kostet es einen Schriftzug erstellen zu lassen?

Babystuhl Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Das Design einer Wortmarke ist sehr komplex und kann hinsichtlich des Corporate Designs beliebig erweitert werden und viele Felder der Gestaltung mit einschließen. Auch hängt der Preis für das Designen eines Schriftzuges davon ab, ob du deine Markenbotschaft, deine Unternehmensidentität, die Corporate Identity, bereits definiert hast oder nicht. Denn ein Logo, sei es eine Wortmarke oder eine Bildmarke, ist immer Teil eines größeren Ganzen – deiner Markenidentität.

Bei Online-Tools, sogenannten Logo-Makern, handelt es sich um Software mit der du online einen Schriftzug selbst erstellen kannst. Meist ist die Nutzung kostenlos und nur der Download des Schriftzugs kostet ein paar Euro. Wenn du einen individuellen Schriftzug gestalten lassen willst kannst du bei Crowd-Design-Plattformen einen Design-Wettbewerb für deinen Schriftzug ausschreiben. Designer und Freelancer entwickeln auf diesen Portalen für dich Entwürfe und du wählst einen der verschiedenen Schrifzüge aus und prämierst diesen. Die Kosten hierfür liegen im Mittel bei etwa 300 - 500 Euro.

Eine profesionelle Designagentur bzw. Werbeagentur beginnt preislich bei etwa 800 Euro für die profesionelle Kreation eines individuellen Schriftzug. Nach oben sind dem preislich keine Grenzen gesetzt. Doch das kann sich lohnen: Typografie ist viel mehr als nur Schrift – eine Schriftart kann zu einem wichtigen Bestandteil deiner Marke oder deines Unternehmens werden. Sie kann deine Visionen und Werte vermitteln und dabei Emotionen wecken. Ein Schriftzug macht den Namen deines Unternehmens wahrnehmbar und bekannt.

Nach der Erstellung deines Schriftzugs kann dieser auch als Wortmarke geschützt werden. Sie kann als Marke eingetragen und geschützt werden. Die Kostenspanne beginnt hier etwa bei 300,00 Euro für die Eintragung, plus die Kosten für den Anwalt. Wenn die Marke als europäische Unionsmarke oder international eingetragen wird, liegen die Kosten höher.

Ratgeber: Die besten Anbieter für dein Schriftzug-Design im Vergleich:

Crowd-Design-Contest ab € 269,- Zum Anbieter
Design-Wettbewerb ab € 220,- Zum Anbieter
Design-Marktplatz für Freelancer ab € 5,- Zum Anbieter
Durch Software generierte Logos ab $ 48,- Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Anbieter