Die besten Anbieter um ein individuelles Siegel-Design online erstellen zu lassen - unser Design-Ratgeber 12/2021.

Ein Siegel zeigt Qualitätsstandards und Qualifikationsmerkmale in Form von grafischer oder schriftlicher Kennzeichnung. Das Gütesiegel oder Prüfsiegel dient im Marketing als praktischer Ratgeberhinweis. So wird dargestellt, dass gewisse Sicherheitsstandards oder ökologische Kriterien berücksichtigt sind. Bei einem selbst erstellten Siegel kann man, wie bei einem Logo, mit einem guten Siegel-Design, sein eigenes Marketing unterstützen oder, mit einer legitimen Farbcodierung, bestimmte Produkte oder Sparten kennzeichnen.

Am beliebtesten

Individulles Logo durch Designagentur

  • Professionellen Gestaltung durch Grafiker:innen
  • Auf Logodesign spezialisierte Design-Agentur
  • Persönlicher Ansprechpartner (Art-Director)
Bewertung 12/2021
1,1
ab € 299,-
Zum Anbieter

Logo-Maker

  • Aus einer Vielzahl von Möglichkeiten und KI ein Logo kreieren
  • Mit wenigen Klicks jetzt Logo selbst erstellen
  • Eigenständig gestalten und sofort online downloaden
Bewertung 12/2021
1,3
ab € 17,-
pro Monat
Zum Anbieter

Baukasten Logo + Webdesign

  • Logo und Website mit Baukasten selbst erstellen
  • Mit Logo-Creator in 5 Minuten zum fertigen Logo
  • Website ohne Vorkenntnisse selbst erstellen
Bewertung 12/2021
1,4
ab € 9,-
pro Monat
Zum Anbieter

Durch Software generierte Logos

  • Mit dem Logo-Maker selbst ein Logo erstellen
  • Die Software-Lösung ist ein Logo-Generator
  • In 5 Minuten zum eigenen Logo
Bewertung 12/2021
1,5
ab € 8,-
pro Monat
Zum Anbieter

Design-Wettbewerb starten

  • Viele Designvorschläge durch Logo-Wettbewerb
  • Plattform mit über 1 Millionen Designern weltweit
  • Sehr detailliertes Ausschreibungsverfahren
Bewertung 12/2021
1,8
ab € 269,-
Zum Anbieter

Mit Drag-and-drop selbst gestalten

  • Wähle aus zahlreichen Logo-Vorlagen
  • Text und Farben beliebig anpassen
  • In wenigen Minuten zum eigenen Logo
Bewertung 12/2021
1,9
ab € 9,-
pro Monat
Zum Anbieter

Crowdsource-Wettbewerb

  • Design-Community entwickelt Logo-Entwürfe
  • 100% Preisgeld-zurück-Garantie
  • Große deutschsprachige Plattform
Bewertung 12/2021
2,0
ab € 225,-
Zum Anbieter

Design-Marktplatz für Freelancer

  • Plattform vermittelt Logo-Freelander weltweit
  • Logoerstellung schon ab nur 5 Dollar möglich
  • Auswahl an Stilen, Erfahrungen und Preisen
Bewertung 12/2021
2,1
ab € 5,-
Zum Anbieter
... passt nicht? Individuelles Angebot anfordern.

Vergleich: Was ist ein eigens Siegel-Design oder ein Firmensiegel?

Design Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Ein Siegel-Logo oder Firmensiegel selbst zu gestalten, beinhaltet zahlreiche Kriterien. Zunächst muss geklärt werden, in welcher Funktion das Siegel samt Design eingesetzt werden soll.

Grundsätzlich muss ein Prüfsiegel oder Gütesiegel in Deutschland gewisse Standards erfüllen. Bei einem Biosiegel sind beispielsweise die sozialen und ökologischen Kriterien zu beurteilen. Der „Siegelnehmer“ muss hierbei spezielle Verfahren durchlaufen, dass ihn zu Führung eines Siegels berechtigt. In bestimmten Branchen schließen sich Unternehmen (Beispiel ist die Textilindustrie) zusammen, um eine Siegel (ein-) zuführen.

Allgemein ist in Deutschland zwar keine gesetzliche Regelung vorhanden, wie genau Prüfsiegel und Gütesiegel einzusetzen sind. Allerdings gibt es verschiedene Institutionen (z.B. Dt. Institut für Qualitätsstandards; DIQP), die compliance-konform Prüfverfahren durchführen lassen, damit die Sicherheit und Glaubhaftigkeit für Verbraucher gewährleisten.

Daher ist es wichtig, nicht ohne rechtliche Abklärung, z.B. ein selbst kreiertes Biosiegel einzuführen. Die geschäftlichen Bereiche, für die dies insbesondere gilt, sind u.a. Lebensmittel, Umweltbereich Technik und IT, Arbeitgebersiegel, Internet / Datenschutz, Gesundheit, Arbeitsschutz.

Traditionell diente das gestaltete Siegel als Form der rechtverbindlichen Beglaubigung (Urkunden) oder stellte sicher, dass Briefe und Dokumente unversehrt waren. Heutzutage ist ein Siegel eher eine Form der Zertifizierung oder dient vor allem als rein ästhetisch eingesetztes, selbst designtes Firmensiegel, der Differenzierung oder Hervorhebung.

Inhaltsverzeichnis Siegel-Design:

  1. So geht's: Siegel-Logo selbst gestalten lassen
  2. Design-Tipps: Beim Erstellen eines Siegel-Design zu beachten
  3. Preise: Was kostet es ein Firmensiegel gestalten zu lassen?
  4. Ratgeber: Die besten Anbieter für Siegel-Design im Vergleich

Lesedauer: 5 Minuten
Autor/in: Marion, Journalistin und PR-Expertin
Online-Druckerei

So geht's: Siegel-Logo selbst gestalten lassen

Bei dem Selbsterstellen eines Firmensiegels geht der Inhaber eines Unternehmens oder Start-Ups im Prinzip vor, wie beim Gestalten eines Logos. Als erstes muss er festlegen, wie das Siegellogo genau eingesetzt werden soll. Die rechtlichen Rahmenbedingungen sollten vorab geklärt sein, damit er nicht unabsichtlich ein neues Prüfsiegel erarbeitet. Wenn man sich beispielsweise mit einem Grafiker oder Grafikteam die genaue Botschaft(en) und Bildsprache für ein Siegel-Logo überlegt hat, können erste Entwürfe angefertigt werden.

Vielfach greifen zahlreiche Kreative auch auf Vorlagen beim Siegel-Design zurück. In einem nächsten Schritt müsste dann ein Entwurf, der die Kriterien erfüllt, ausgewählt und zur weiteren Bearbeitung festgelegt werden. Vielfach ist das Siegel-Logo sowohl digital anzufertigen, als auch per Ausdruck oder Siegelstempel (auch „Petschaft“ genannt) für den „händischen“ Gebrauch.

Wichtige Bereiche, bei denen gerne ein Siegel-Logo eingesetzt wird, sind beispielsweise Wein und Spirituosen zur marketingmäßigen Hervorhebung des Produktes. Es wird auch gerne im Beauty- und Schönheitsbereich (Düfte, Parfüms etc.) eingesetzt. Sie können hier im Sinne einer möglichen Differenzierung oder als Firmensiegel gut funktionieren, was außerdem die Wiedererkennbarkeit beim Kunden nach sich zieht. Das Firmensiegel ist dann nicht nur eine reine Produktkennzeichnung. Es unterstützt das Marketing so gezielt.

Die traditionellen Siegel-Designs können auch direkt online in Auftrag gegeben werden. Hier sollte entweder auf einer Vorlage (angelehnt an das Firmenlogo) aufgesetzt werden oder es wird komplett neugestaltet (z.B. als Mischung aus Logo und neuem Schriftzug). So entsteht dann ein Firmensiegel.

Eine weitere Möglichkeit für den Designprozess eines Siegels besteht darin, dass ein Auftraggeber ein Firmensiegel im Netz als Design-Wettbewerb startet. Dabei stellen Designer (nach Briefing) einen Siegel-Entwurf vor, den es dann zu beurteilen gilt. Der Kunde hat dann die Möglichkeit, zur Auswahl eines Siegel-Designs. Hat er sich für einen Entwurf entschieden, sofern ihm einer gefällt, stellt der Grafiker diesen für den Gebrauch im Geschäftsleben fertig.

Design-Tipps: Beim Erstellen eines Siegel-Design zu beachten

Beim Erstellen eines Siegel-Designs, ob bei einem guten Grafiker-Team oder Online bei einer Firma in Auftrag gegeben, ist es wichtig, auf einige Formalien zu achten. So ist allein schon die Größe wichtig: Ein gut lesbares Siegel-Logo sollte eine gewisse Größe nicht unbedingt überschreiten, es sei denn, es gibt hierfür triftige Gründe. 25 bis 30 mm sind beispielsweise gute Größen für ein Siegel (engl. „Signet“, „Company Seal / Corporate Seal“), gerade, wenn auch ein Schriftzug integriert werden soll. Weitere Begriffe, Stadtnamen oder Slogans müssen genau bedacht werden, schließlich soll das Siegel-Design über Jahre aktuell bleiben und entsprechend genutzt werden.

Viele Unternehmen nutzen das Siegel-Design auch, indem Sie hauseigene (Firmen-) Urkunden, Würdigungen, Kundenbriefe damit versehen, um die entsprechende Wertigkeit auszudrücken. Für solche Würdigungen ist das Siegel-Logo gut geeignet. Das Firmensiegel repräsentiert damit einen gewissen Standard und eine besondere Note für den Empfänger.

Auch für Verträge (z.B. im kommunalen Bereich) oder (Aktien-) Urkunden und Partnerschaftsurkunden kann das Siegel-Design eingesetzt werden. Das damit versehene Schriftstück erfährt damit eine deutliche Aufwertung. Es bestätigt einen offiziellen Charakter. Ein gut eingesetztes (Firmen-) Siegel soll dem jeweiligen Verbraucher dann Güte und Qualität der Ware signalisieren. Gleichzeitig kann ein stimmig eingesetztes, zweckgebundenes Siegel-Logo auch als eine Art „Eyecatcher“ im Geschäftsleben fungieren.

Ein Siegel-Design kann auch rein digital eingesetzt werden oder als Symbol für ein bestimmtes Produkt stehen. Diese Entwicklung wird sich zukünftig sicherlich noch verstärken. Damit erfährt dieses traditionelle Verfahren des Siegels (hist. Begriff: Spraghistik – griech. Fachbegriff für „Siegelkunde“) eine neue, zeitgemäße Interpretation in der Gegenwart.

Die „gelernte“ Wahrnehmung des Siegels entsteht „neu“ (bereits in der Antike genutzt (Sumerern, Ägyptern, Römern und Griechen). Das Siegel ist damit heute nicht nur ein Symbol für Unversehrtheit (von Dokumenten, Urkunden oder auch Räumen), sondern vor allem ein Zeichen von hochwertiger Qualität und Identität.

Preise: Was kostet es ein Firmensiegel gestalten zu lassen?

Babystuhl Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Das Design für ein professionell zu nutzendes Siegel-Logo ist bereits mit einem mittleren zweistelligen Euro-Betrag zu bekommen. Anhand einer grafischen Vorlage kann dieses dann (online) beauftragt und bestellt werden.

Die genauen Kosten für ein Siegel-Design eines Kunden variieren je nach Größe und Art der Ausfertigung. Hier empfiehlt sich, vor und während der Design-Erstellung, eine fachgerechte Beratung durch den Anbieter. Das gefertigte Siegel-Logo soll beim Kunden intern und in der Öffentlichkeit vielfältig einsetzbar sein. Hier macht es durchaus Sinn, die verschiedenen Entwickler von Siegel-Designs und ihre Dienste zu vergleichen.

Lässt ein Kunde einen Design-Wettbewerb im Netz ausschreiben, so kostet der Prozess bis zum fertigen Layout des Siegels einen niedrigen dreistelligen Euro-Bereich für den gesamten Vorgang (bis zum fertigen Siegel-Logo).

Ratgeber: Die besten Anbieter für Siegel-Design im Vergleich

Individulles Logo durch Designagentur ab € 299,- Zum Anbieter
Logo-Maker ab € 17,- Zum Anbieter
Baukasten Logo + Webdesign ab € 9,- Zum Anbieter
Durch Software generierte Logos ab € 8,- Zum Anbieter
Design-Wettbewerb starten ab € 269,- Zum Anbieter
Mit Drag-and-drop selbst gestalten ab € 9,- Zum Anbieter
Crowdsource-Wettbewerb ab € 225,- Zum Anbieter
Design-Marktplatz für Freelancer ab € 5,- Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Anbieter