Die besten Anbieter um dein eigenes Wappen online erstellen zu lassen. Unser Firmen- und Familienwappen-Ratgeber 12/2021.

Um ein eignes Wappen zu erstellen oder ein bestehendes Familienwappen zu modernisieren bedarf es in der Regel Design-Experten, welche auf Wappenformen spezialisiert sind. In unserem Vergleich zeigen wir dir Anbieter für die Erstellung von Familien, Firmenwappen und Vereinswappen.

Am beliebtesten

Individulles Logo durch Designagentur

  • Professionellen Gestaltung durch Grafiker:innen
  • Auf Logodesign spezialisierte Design-Agentur
  • Persönlicher Ansprechpartner (Art-Director)
Bewertung 12/2021
1,1
ab € 299,-
Zum Anbieter

Logo-Maker

  • Aus einer Vielzahl von Möglichkeiten und KI ein Logo kreieren
  • Mit wenigen Klicks jetzt Logo selbst erstellen
  • Eigenständig gestalten und sofort online downloaden
Bewertung 12/2021
1,3
ab € 17,-
pro Monat
Zum Anbieter

Baukasten Logo + Webdesign

  • Logo und Website mit Baukasten selbst erstellen
  • Mit Logo-Creator in 5 Minuten zum fertigen Logo
  • Website ohne Vorkenntnisse selbst erstellen
Bewertung 12/2021
1,4
ab € 9,-
pro Monat
Zum Anbieter

Durch Software generierte Logos

  • Mit dem Logo-Maker selbst ein Logo erstellen
  • Die Software-Lösung ist ein Logo-Generator
  • In 5 Minuten zum eigenen Logo
Bewertung 12/2021
1,5
ab € 8,-
pro Monat
Zum Anbieter

Design-Wettbewerb starten

  • Viele Designvorschläge durch Logo-Wettbewerb
  • Plattform mit über 1 Millionen Designern weltweit
  • Sehr detailliertes Ausschreibungsverfahren
Bewertung 12/2021
1,8
ab € 269,-
Zum Anbieter

Mit Drag-and-drop selbst gestalten

  • Wähle aus zahlreichen Logo-Vorlagen
  • Text und Farben beliebig anpassen
  • In wenigen Minuten zum eigenen Logo
Bewertung 12/2021
1,9
ab € 9,-
pro Monat
Zum Anbieter

Crowdsource-Wettbewerb

  • Design-Community entwickelt Logo-Entwürfe
  • 100% Preisgeld-zurück-Garantie
  • Große deutschsprachige Plattform
Bewertung 12/2021
2,0
ab € 225,-
Zum Anbieter

Design-Marktplatz für Freelancer

  • Plattform vermittelt Logo-Freelander weltweit
  • Logoerstellung schon ab nur 5 Dollar möglich
  • Auswahl an Stilen, Erfahrungen und Preisen
Bewertung 12/2021
2,1
ab € 5,-
Zum Anbieter
... passt nicht? Individuelles Angebot anfordern.

Vergleich Wappen erstellen: Firmenwappen und Familienwappen

Design Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Viele historisch Interessierte führen heute gerne ein persönliches Wappen: Um ein eigenes Familienwappen zu erstellen, sollte man sich von einem in der Heraldik erfahrenen Wappenkundigen beraten lassen. Denn bei der Kreation oder dem Re-Design eines bestehenden Wappens, ist es wichtig, den genealogischen Hintergrund (Abstammung) für ein (Familienwappen zu recherchieren und wichtige Kenntnisse zu erwerben. Den Hintergrund gilt es auch für ein Firmenwappen, Vereinswappen oder Stadtwappen bzw. Gemeindewappen zu überprüfen.

Unter einem Wappen versteht man ein nach dauerhaftes Abzeichen einer Person, Familie oder einer Körperschaft (z.B. Firmenwappen, Vereinswappen, Stadtwappen und Gemeinde-Wappen). Ein Wappen ist in spezifischen Farben und Formen sowie in einer festen Symbolik gestaltet. Die sogenannte Heraldik ist die Wissenschaft vom Wappenwesen.

Ein Wappen besteht aus festen Wappenelementen: Hierzu gehören u.a. Wappenschild, der Helm, Helmzier und -decke. Ein Vollwappen wird als komplette Darstellung von mind. einem Wappenschild mit Teilen des Oberwappens definiert. Ein Wappen kann bei einem Familienwappen, aber auch bei einem Vereinswappen oder Firmenwappen, ähnlich wie ein Logo, grundsätzlich vom Siegel über die Visitenkarte, bis zur Hauswand eingesetzt werden.

Das Wappen lässt im Design vielfältige Figuren zu („gemeine Figuren“): Natürliche Figuren, wie Menschen und Wappen-Tiere, Pflanzen und Phantasiewesen oder „Künstliche Figuren“. Diese lassen sich im Design des Wappens gut ausarbeiten und ergeben ein wertiges Gesamtbild.

Für das Layout können die Linien des Wappenschildes senkrecht, waagerecht oder in Felder aufgeteilt verlaufen. Ein wichtiges Kriterium beim Erstellen eines eigenen Wappens, ist die Farbgebung („Tingierung“): Die Farben sind vor allem Rot, Blau, Schwarz und Grün. Gold und Silber werden als Metalle bezeichnet. Es gibt Musterformen, die „Pelzwerke“. All dies Komponenten werden nach festen Regeln eingesetzt.

Inhaltsverzeichnis Wappen:

  1. So geht's: Eigenes Wappen erstellen lassen
  2. Design-Tipps: Beim Gestalten eines Wappen zu beachten
  3. Preise: Was kostet es ein Wappen erstellen zu lassen?
  4. Ratgeber: Die besten Design-Anbieter für Wappen im Vergleich

Lesedauer: 5 Minuten
Autor/in: Marion, Journalistin und PR-Expertin

So geht's: Eigenes Wappen erstellen lassen

Im demokratischen Deutschland darf grundsätzlich jede natürliche oder juristische Person ein eigenes Wappen gestalten. Hierbei gibt es allerdings wichtige Kriterien zu erfüllen: Das Wappen muss zum Beispiel einmalig sein, d.h. es darf in seiner Erscheinungsform nicht mehrfach genutzt werden. Bei einem Familienwappen berechtigt eine Namensgleichheit nicht, ein entsprechendes historisches Wappen zu führen. Es empfiehlt sich, z.B. für das Prüfen eines bestehenden Wappens (Re-Design), bei der Stiftung und Gestaltung eines neuen Wappens, einen erfahrenen Experten zu konsultieren. Denn, auch nachdem man sich in den Themenbereich eingearbeitet hat, gibt es noch vielfältige Bereiche, die sich für den Laien erst nach und nach erschließen.

Kompliziert wird es, wenn für ein bestehendes Wappen die genealogische Herkunft einer Familie überprüft werden muss. Nur mit direkter Abstammung kann ein historisches Familienwappen geführt, neugestaltet bzw. überarbeitet werden.

Da die Tätigkeit eines Heraldikers oder Wappenkundlers eine nicht geschützte Bezeichnung ist, finden sich auf dem Gebiet viele Autodidakten oder Laien. Dies muss nicht zwangsläufig ein Nachteil sein, aber es gilt zu prüfen, ob die empfohlene Vorgehensweise von Erfahrung geprägt, seriös und juristisch statthaft ist, da hier Bereiche des Urheberrechts bzw. des Bürgerlichen Gesetzbuches berührt sind.

Einige Wappenkünstler bieten zwar eine grafische interessante Lösung an (Wappen-Logo), ein Wappen „aufzureißen“ oder zu malen, betonen aber, sofern seriös, dass die Entwürfe nicht zwingend alle Wappenregeln (z.B. hinsichtlich Farbgebung) beinhalten. Auch wird nicht immer geklärt, ob ein Wappen in ähnlicher Form bereits genutzt wird oder bereits in einer Wappenrolle eingetragen ist. Die Herangehensweise ist mehr die eines Logos, nicht zwingend die eines klassischen Wappens.

Dies gilt es im Auge zu behalten und mögliche Folge-Kosten und Probleme zu vermeiden. Hierauf wird allerdings meist vorher hingewiesen. Bei vielen grafischen Vorlagen im Netz können die einzelnen Bestandteile für ein Wappen-Design zwar zusammengesetzt werden, aber einige der Symbole passen dann oft nicht in die vorgesehene Schildteilung.

Design-Tipps: Beim Gestalten eines Wappen zu beachten

Beim Re-Design eines bestehenden Wappens (inklusive einer digitalen Nutzung) bestehen ebenfalls bestimmte Anforderungen. Bei bestehenden Amts- und neu zu gestaltenden Wappen, wie für eine Stadt oder eine Gemeinde (Amtswappen) gelten, je nach Bundesland, besondere Kriterien. Das Namens- und Nutzungsrecht ist hier recht genau festgelegt (z.B. „Wappensatzungen“ der Gemeinden).

Gleiches gilt für andere Wappenformen, wie Firmenwappen und Vereinswappen. Einige ausgewiesene Experten beraten Städte, Gemeinden, Vereine oder Firmen hinsichtlich der Layout- und Design-Möglichkeiten, die es zu beachten gilt. Gerade für Stadt- und Gemeindewappen sind juristische Fragen besonders wichtig, da das Wappen nicht nur zur Identifikation dient, sondern auch hoheitliche Aspekte beinhaltet. Es muss vom Siegel bis zum in Stein bearbeiteten Gegenstück in verschiedenen Größen und Materialien allen Kriterien standhalten. Das neu gestaltete Wappen-Design kann vielfältig zur Repräsentation eingesetzt werden: Vom Briefkopf, als Stempel, über Banner oder Souvenir, bis hin zur Arbeitskleidung oder Fahrzeugbeschriftung.

Für Firmen und Vereine ist es ebenfalls wichtig, eine heraldische Beratung zu empfehlen, da das Wappen nicht nur repräsentiert, sondern auch werbetechnisch wie ein Logo funktionieren soll. Da ein Wappen den jeweiligen Zeitgeschmack im Design wiederspiegelt, ist es besonders notwendig, einen kundigen Experten für das Erstellen eines Wappens zu finden, der hier in sämtlichen Bereichen beraten kann. Es werden zahlreiche Online-Module und Plattformen angeboten, die allerdings, eher in Richtung (Wappen-) Logo arbeiten. Eine umfassende Beratung und Hinweise auf z.B. juristische Aspekte für die Gestaltung eines Wappens ist hier nicht gegeben. Grundsätzlich gilt beim Design und Layout: Ein Wappen sollte auch bei einer verkleinerten Darstellung gut erkennbar sein. Die Symbole sollten hierfür nicht zu kleinteilig sein, damit sie z.B. auch auf einer Visitenkarte gut darzustellen sind.

Die historische Heraldik hat sich bis in bürgerliche bzw. heutige Zeiten erhalten. Ein Familienwappen kann das Zeichen einer sinnvollen Tradition und Identifikation sein. Es symbolisiert eine gewisse Privilegierung. Fazit: Es erscheint daher wenig sinnvoll, auf preisgünstige, aber unzureichende Beratung und Umsetzung eines Wappens zu setzen.

Preise: Was kostet es ein Wappen erstellen zu lassen?

Babystuhl Vergleich Foto: VisualGeneration / depositphotos Die Kosten für das Design und Layout eines persönlichen und seriösen Familienwappens kann bei einem erfahrenen Heraldiker (der zumeist auch ein erfahrener Grafik-Designer ist) für die Beratung, Umsetzung bis zur Reinzeichnung und digitale Variante einen mittleren dreistelligen, bis unteren vierstelligen Bereich liegen. Bei der Beratung, Recherche und Abklärung eines bestehenden Wappens können, bedingt durch die Ahnenforschung, auch ein vierstelliger Betrag oder mehr anfallen.

Bei der Planung und Umsetzung eines Stadtwappens oder Kommunalwappens finden sich Angebote ebenfalls im höheren drei- bis vierstelligen Bereich von der Ideenfindung, über den Design- und Layout-Entwurf bis zur Reinzeichnung, was allerdings manche Recherchen noch nicht beinhaltet (on top). Einige Experten übernehmen gegen einen Aufpreis auch die Kommunikation mit den Wappenvereinen (Wappenrolle), um ein besonders zufriedenstellendes Ergebnis zu erreichen.

Bei Firmenwappen und Vereinswappen ist ein das Vorgehen vergleichbar. Ebenso rangieren die Preise in einem ähnlichen Bereich.

Ratgeber: Die besten Design-Anbieter für Wappen im Vergleich

Individulles Logo durch Designagentur ab € 299,- Zum Anbieter
Logo-Maker ab € 17,- Zum Anbieter
Baukasten Logo + Webdesign ab € 9,- Zum Anbieter
Durch Software generierte Logos ab € 8,- Zum Anbieter
Design-Wettbewerb starten ab € 269,- Zum Anbieter
Mit Drag-and-drop selbst gestalten ab € 9,- Zum Anbieter
Crowdsource-Wettbewerb ab € 225,- Zum Anbieter
Design-Marktplatz für Freelancer ab € 5,- Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Anbieter