Die 5 besten nachhaltigen Online-Shops in Deutschland im Vergleich » unser Test- & Öko-Ratgeber 9/2022

Nachhaltige Mode wird im Zuge des Bewusstseins über die Endlichkeit der Erde und deren Ressourcen stetig beliebter. Es gibt sehr viele Online-Shops, welche Mode- und Heimtextilien fair und nachhaltig anbieten wollen. Doch es existieren Unterschiede in der Auslegung von "Öko"-Praktiken und Standards. In diesem Beitrag werden wichtige und hilfreiche Kriterien vorgestellt, um den richtigen Anbieter auswählen zu können.

Unsere Empfehlung

Avocadostore

Online-Shop für nachhaltige Produkte und Fair-Trade-Kleidung.

Bewertung 09/2022
1,0

Hessnatur

Bio-Naturmode im nachhaltigen Online-Shop von Hessnatur.

Bewertung 09/2022
1,3

Back Market

Gebrauchte Smartphones kaufen.

Bewertung 09/2022
1,5

Ultra-Green

Plastikfrei Einkaufen für dein Zuhause.

Bewertung 09/2022
1,8

Waschbär

Online-Shop für faire, ökologische Produkte.

Bewertung 09/2022
1,9
1. Daten eingeben
SSL-geschützte Übertragung.
2. Angebote vergleichen
Kostenfrei vergleichen.
3. Online kaufen
Schnell & einfach zum Angebot.

Vergleich: Was sind faire Online-Shops für nachhaltige Mode und Öko?

Nachhaltige Online-Shops Foto: AndrewLozovyi / depositphotos Nachhaltige Mode definiert sich über das Einhalten sozialer und ökologischer Praktiken. Dies muss im gesamten Fertigungsprozess gewährleistet sein und wird durch seriöse Siegel, wie dem Fairtrade-Siegel, überprüft. Dieser beginnt bei der Förderung von Rohstoffen bis hin zur Wiederverwertung oder Entsorgung des Produkts. Faire Praktiken beinhalten gerechte Löhne und Arbeitsbedingungen, Bio-Rohstoffe, kurze Transportwege und eine sozial-ökologische Unternehmensphilosophie.

Faire, nachhaltige Heimtextilien und Mode werden überwiegend aus natürlichen Materialien hergestellt. Dies ermöglicht einen möglichst geringen Einfluss auf die Umwelt. Auch recycelte künstliche Rohstoffe können verwendet werden. Produkte und dafür verwendete Ressourcen sollen in geschlossene Kreisläufe integriert werden. Dadurch müssen immer weniger neue Rohstoffe benutzt werden. Dies verhindert großflächiges Erschließen von unbenutzten Vorkommen und schützt lokale Ökosysteme. Durch den hohen Standard von Bio-Materialien ist oft eine lange Lebenszeit der Textilien zu erwarten. Dies ist langfristig günstiger und deutlich schonender für den Planeten. Öko bedeutet oft auch faire Herstellung. Durch soziale Initiativen, wie Sicherstellung von angemessenem Arbeitsrecht, sind die Produkte nicht nur ressourcentechnisch nachhaltig. Sie kommen auch den Menschen - beteiligt in allen Etappen im Lebenszyklus der Artikel - zu Gute.

Nachhaltig bedeutet aber auch eine vielschichtige Nutzbarkeit von Produkten. Durch klassische Designs ist Kleidung nicht an Trends gebunden. Vielmehr ist die zeitlose Ästhetik natürlicherweise nachhaltig. Auch Heimtextilien werden durch schlichte, erprobte Designs vielfältig einsetzbar. Ein ausgedienter Vorhang kann nachhaltig zu Geschirrtüchern umfunktioniert werden. Viel benutzte Baumwollhemden eignen sich gut als wiederverwendbare Taschentücher. Nachhaltig meint oft auch kreatives Umgestalten bereits vorhandener Textilien. So kann beim Kauf von Heimtextilien und Mode nachhaltig mitgedacht werden, indem man Produkte kauft, welche nicht nur eine Funktion erfüllen können. In unserem Vergleich zeigen wir dir unsere Empfehlungen für die besten Öko-Online-Shops.


Zum Anbietervergleich

Inhaltsverzeichnis Onlineshops Nachhaltige:

  1. Kaufberatung: Beim Kauf in fairen Online-Shops zu beachten
  2. Preise: Was kosten nachhaltige Produkte im Onlinehandel?
  3. Angebote: Die 5 besten Onlineshops für Nachhaltiges im Vergleich

Lesedauer: 3 Minuten
Autoren: 5.de Experten-Team

Kaufberatung: Beim Kauf in fairen Online-Shops zu beachten

Um möglichst nachhaltig einkaufen zu können, gibt es bei der Auswahl des Online-Shops bestimmte Anhaltspunkte. Bei deren Beachtung ist es sehr wahrscheinlich, eine gute und faire Produkt-Auswahl treffen zu können. Zunächst ist es sinnvoll, die Unternehmensphilosophie hinter den Online-Shops näher zu betrachten. Meist wird schon beim Lesen der Unternehmensbeschreibung relativ klar, wie ernst es mit Umwelt- und Klimaschutz ist. Denn Firmen, welche ernsthafte Bemühungen umsetzen, faire und nachhaltige Mode anzubieten, stellen dies oft deutlich dar.

Zum einen gibt es seriöse Zertifizierungen und Öko-Siegel, welche nur bei Einhaltung bestimmter Kriterien verliehen werden. Das "Fairtrade"-Siegel gibt eine erste Auskunft darüber, ob faire Praktiken nachhaltig umgesetzt sind. Die Zertifizierung "Global Organic Textile Standard" (GOTS) ist ein anerkanntes Siegel, welches für die Verleihung hohe Herstellungsstandards voraussetzt. Auch für die Auszeichnung mit dem "IVN" Siegel müssen grundlegende ökologische und soziale Kriterien erfüllt sein. Made in Green von Oeko-Tex ist ein weiteres von Greenpeace ausgezeichnetes Siegel, wie auch die beiden davor genannten Zertifizierungen. Aber auch direkte Umweltpraktiken der Online-Shops spiegeln deren Definition von nachhaltig wider. CO2 -Kompensationen sind gängig, aber nicht immer seriös. Eine kurze Recherche schafft deswegen Klarheit, ob die angegebene Komensationspraktik effektiv oder nur scheinbaren Nutzen hat. Dies lässt sich vor allem an der Seriosität der Partner ablesen, welche die Kompensation übernehmen. Die Auswahl der eingesetzten Materialien ist ein wichtiger Anhaltspunkt, inwiefern ökologisch und nachhaltig gehandelt wird. Bio-Baumwolle sollte mindestens 90-95 % des Textilanteils ausmachen. Hanfprodukte sind durch die bereits strengen Vorschriften und deren natürlichen Beschaffenheit besonders nachhaltig. Naturmaterialien wie Kautschuk und Leinen werden überwiegend mit naturverträglichen Prozessen gewonnen, doch nicht immer. Auch hier lohnt sich ein genauer Blick auf den Herstellungsprozess des Online-Shops. Bewertungen über Plattformen wie "Trusted Shops" und "ausgezeichnet.org" geben direkte Kundenmeinungen wieder. Denn ein realistisches Bild über die Qualität und Beschaffenheit der Produkte lässt sich nur durch die unabhängige Rückmeldung verschiedenster Kunden zeichnen.

Preise: Was kosten nachhaltige Produkte im Onlinehandel?

Auch Öko Designermode kann im mittleren dreistelligen Betrag angesiedelt sein. Vor allem im Hinblick auf Langlebigkeit ist nachhaltige Mode oftmals teurer als herkömmliche weniger faire Textilien. Denn nachhaltig bedeutet oftmals ein initial höheres Investment, aber eben auch eine deutlich längere Lebenszeit des Produkts. Aber nachhaltig kaufen kann auch günstig sein. So sind bestimmte Artikel - viele der sogenannten "Basics" - bereits für untere zweistellige Beträge gelistet.

Ratgeber: Die 5 besten Onlineshops für Nachhaltiges als Liste:

Avocadostore Zum Anbieter
Hessnatur Zum Anbieter
Back Market Zum Anbieter
Ultra-Green Zum Anbieter
Waschbär Zum Anbieter
Jetzt im Detail vergleichen: Die 5 besten Anbieter