Haftpflicht 10/2021: Die 5 besten Haftpflichtversicherungen im Vergleich

Wer anderen einen Schaden zufügt muss diesen Schaden ersetzen. So will es das Gesetz, genauer das Bürgerliche Gesetzbuch. Diese Regelung gilt unabhängig davon, ob der Schaden beabsichtig oder unbeabsichtigt entstanden ist. Für diese unbeabsichtigten Fälle, das Gesetz spricht dann von Fahrlässigkeit, kann und sollte man eine private Haftpflichtversicherung abschließen. Wir vergleichen verschiedene Anbieter für Privathaftpflichtversicherungen. Finde jetzt schnell und einfach zur optimalen Haftpflicht. Mit nur wenigen Klicks kalkuliert unser Rechner dein persönliches Angebot. Danach kann der Versicherungsvertrag, beim Anbieter deiner Wahl, einfach online abgeschlossen werden. Jetzt vergleichen und einfach unkompliziert zur Haftpflicht.

1. Daten eingeben
SSL-geschützte Übertragung.
2. Angebote vergleichen
Kostenfrei vergleichen.
3. Online kaufen
Schnell & einfach zum Angebot.

Das wichtigste in Kürze:

Die Privathaftpflichtversicherung versichert dich gegen Schäden die du fahrlässig dem Eigentum anderer zufügst. Die Haftpflichtversicherung leistet in diesen Fällen Schadenersatz für dich. Haftpflicht vergleichen und günstigen Tarif finden.

Kostenfrei und unverbindlich vergleichen. Mit unserem kostenfreien und unverbindlichem Rechner kalkulierst du deinen individuellen Tarif. 5.de vergleicht zahlreiche Anbieter und stellt dir die 5 besten Angebote übersichtlich vor. Die Berechnung erfolgt eigens auf Grundlage deiner persönlichen Auswahlkriterien.

Innerhalb von 5 Minuten schnell und einfach zum Vertrag. Wähle dass aus deinem individuellen Vergleich für dich passgenaue Angebot aus. Beim jeweiligen Anbieter lässt sich mit wenigen Klicks das gewünschte Angebot direkt online beantragen und abschließen. Deine persönlichen Daten werden von uns nicht gespeichert, sondern direkt an den jeweiligen Anbieter übermittelt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Vergleich: Was ist eine Haftpflichtversicherung?
  2. Ratgeber: Welche Haftpflichtversicherung abschließen?
  3. Rechner: Was kostet eine Haftpflichtversicherung?

Lesedauer: 5 Minuten
Autor: Thomas, Wirtschaftsjournalist

Vergleich: Was ist eine Haftpflichtversicherung?

Manchmal reicht schon ein kurzer Moment der Unachtsamkeit und schon passiert ein kleines oder großes Unglück. Dagegen kann man sich nicht wirklich schützen, wohl aber vor den finanziellen Folgen. Denn der Verursacher eines Schadens haftet für die Folgen, auch wenn der Schaden ohne Absicht entstanden ist. Das können bei materiellen Schäden nur wenige hundert Euro sein, kommen aber Personen zu Schade kann sich die Schadenersatzforderung auch im Bereich von Millionenbeträgen bewegen. Das kann für eine einzelne Person schnell auch den finanziellen Ruin bedeuten. Deshalb gehört eine private Haftpflichtversicherung zu den wichtigsten Versicherungen, über die jeder Haushalt verfügen sollte.

Die Haftpflichtversicherung übernimmt die Schadenersatzforderungen Dritter für Sach-, Vermögens- und Personenschäden. Dabei umfasst die Haftpflichtversicherung auch den sogenannten passiven Rechtsschutz. Das bedeutet, im Schadenfall prüft die Versicherung die Schadenersatzforderung. Ist diese berechtigt, so übernimmt sie die Schadenzahlung. Das können Reparaturkosten sein, der Ausgleich einer Wertminderung oder der Ersatz einer Sache zum sogenannten Zeitwert. Bei Personenschäden können neben den entstandenen Arzt- und Krankenhauskosten auch Schmerzensgeld und bei dauerhaften Schäden auch Rentenzahlungen übernommen werden. Ist die Forderung dagegen unberechtigt, wehrt die Versicherung die Ansprüche ab, auch vor Gericht. Dem Versicherten entstehen dadurch keine weiteren Kosten. Die private Haftpflichtversicherung tritt dagegen nicht ein, wenn Schäden vorsätzlich verursacht wurden oder durch eine andere Haftpflichtversicherung abgedeckt sind. Das ist beispielsweise bei Verkehrsunfällen durch die Kfz-Haftpflichtversicherung gegeben.

Ratgeber: Welche Haftpflichtversicherung abschließen?

Eine private Haftpflichtversicherung ist ein recht einfaches Produkt, trotzdem sollten beim Vergleich der Anbieter einige Punkte berücksichtigt werden. Das wichtigste Kriterium bei der Auswahl sollte immer die Versicherungssumme sein, die bei der Haftpflichtversicherung auch Deckungssumme genannt wird. Sie muss auf jeden Fall hoch genug ausfallen, weil auch mögliche Schadenersatzforderung nach dem Gesetz unbegrenzt sind. Der Versicherer leistet maximal nur bis zu der Summe, die vertraglich vereinbart wurde. Liegt der verursachte Schaden über dieser Summe, muss der Versicherte den Rest aus eigener Tasche bezahlen.

Deshalb sollte eine private Haftpflichtversicherung mit einer Deckungssumme von mindestens 50 Millionen Euro ausgestattet sein. Die enthaltene Leistung für Personenschäden sollte für jede zu entschädigende Person mindestens zehn Millionen Euro betragen. Versicherte, die bereits über einen alten Haftpflichtvertrag verfügen, sollten, diesen von Zeit zu Zeit überprüfen und wenn nötig anpassen. Gerade ältere Verträge sind oftmals mit viel zu niedrigen Deckungssummen ausgestattet. Einige Versicherer bieten inzwischen die sogenannte Best-Leistungs-Garantie an. Damit ist der Versicherte auf der sicheren Seite, denn diese besagt, dass sich die Versicherung im Leistungsfall eventuell an Schadensersatzleistungen anderer Versicherungsunternehmen orientieren muss, wenn diese höher ausgefallen sind.

Einen besonderen Blick sollten Versicherungskunden auch immer auf die Leistungen legen, die nicht automatisch mitversichert sind. Dazu gehören beispielsweise die Gefälligkeitsdienste. Kommt es in einem solchen Fall zu einem Schaden, so ist dieser nicht durch die Haftpflichtversicherung abgedeckt. Allerdings kann bei manchen Versicherungen diese Leistung eingeschlossen werden. Bei einem Vergleich der Anbieter sollte dieser Aspekt beachtet werden und auch ob der Einschluss mit zusätzlichen Kosten verbunden ist. Ganz ähnlich sieht es bei Schäden aus, die durch kleine Kinder im Alter von unter 7 Jahren verursacht werden. Sie sind nach dem Gesetz nicht schuldfähig und müssen deshalb auch nicht für entstandene Schäden haften. Damit der Geschädigte dann nicht leer ausgeht, bieten einige Versicherungen den Einschluss von minderjährigen Kindern an.

Rechner: Was kostet eine Haftpflichtversicherung?

Über Vergleichsportale lassen sich schnell die günstigsten Anbieter für eine private Haftpflichtversicherung finden. Die Kosten sind meist recht überschaubar und lassen sich beispielsweise über Selbstbehalte noch weiter reduzieren. Einen entscheidenderen Einfluss hat die persönliche Familiensituation. So lassen sich Haftpflichtversicherungen für Singles, Paare oder Familien abschließen. Die Verträge sind dann an die spezielle Lebenssituation angepasst. So ist beispielsweise der Einschluss von Schäden durch Kleinkinder in einer Versicherung für Singles nicht enthalten und dadurch preiswerter. Die Variante für Paare schließt zwei Personen ein und kann dadurch für jeden Einzelnen billiger werden. Die Berücksichtigung weiterer Einschlüsse kann sich ebenfalls auf die Prämie auswirken. Beispielsweise der Einschluss von E-Bikes, der Verlust von Schlüsseln einer Mietwohnung, etc.

Jetzt vergleichen: Die 5 besten Angebote

Mehr Vergleiche und Tests von 5.de:

Versicherungen

Versicherungen

Versicherungsvergleich: Mit dem Rechner Tarife vergleichen und günstige Versicherung einfach finden.

Alle Versicherungsvergleiche
Autoversicherung

Autoversicherung

Autoversicherung wechseln und sparen: Jetzt schnell & einfach KFZ-Versicherungen online vergleichen.

Autoversicherung berechnen
Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung

Unser Haftpflicht-Rechner zeigt dir die fünf besten Tarife im Vergleich. Sofort testen und günstigen Vergleichssieger finden.

Haftpflichtversicherung Vergleich