Vergleich: Private Krankenversicherung für Studenten 10/2020

In fünf Minuten zur Private Krankenversicherung für Studenten: Wir vergleichen verschiedene Anbieter und zeigen dir die 5 besten Ergebnisse für deine PKV für Studenten. Finde jetzt schnell und einfach zum optimalen Angebot. Mit nur wenigen Klicks kalkuliert unser Rechner dein persönliches Angebot. Danach kann der Vertrag, beim Anbieter deiner Wahl, einfach online abgeschlossen werden. Jetzt vergleichen und einfach unkompliziert zur Privaten Krankenversicherung für Studenten.

1. Daten eingeben
SSL-geschützte Übertragung.
2. Angebote vergleichen
Kostenfrei vergleichen.
3. Online kaufen
Schnell & einfach zum Angebot.

Das wichtigste in Kürze:

Viele Private Krankenversicherungen bieten für Studenten günstige Studententarife. In unserem Rechner vergleichen wir die verschiedenen Tarife der PKV für Studenten für dich. Einfach Daten eingeben und individuellen Beitrag berechnen.

Kostenfrei und unverbindlich vergleichen. Mit unserem kostenfreien und unverbindlichem Rechner kalkulierst du deinen individuellen Tarif. 5.de vergleicht zahlreiche Anbieter und stellt dir die 5 besten Angebote übersichtlich vor. Die Berechnung erfolgt eigens auf Grundlage deiner persönlichen Auswahlkriterien.

Innerhalb von 5 Minuten schnell und einfach zum Vertrag. Wähle dass aus deinem individuellen Vergleich für dich passgenaue Angebot aus. Beim jeweiligen Anbieter lässt sich mit wenigen Klicks das gewünschte Angebot direkt online beantragen und abschließen. Deine persönlichen Daten werden von uns nicht gespeichert, sondern direkt an den jeweiligen Anbieter übermittelt.

Inhaltsverzeichnis:

  1. Vergleich: Was ist eine Private Krankenversicherung für Studenten?
  2. Ratgeber: Wie finde ich die richtige privaten Krankenversicherung für Studenten?
  3. PKV-Beitrag im Detail: Was kostet eine Private Krankenversicherung für Studenten?

Lesedauer: 3 Minuten
Autor: Thomas, Wirtschaftsjournalist

Vergleich: Was ist eine Private Krankenversicherung für Studenten?

Zum Beginn eines Studiums müssen zahlreiche Entscheidungen getroffen werden, so auch die über eine Krankenversicherung. Für viele Studenten die erste Hürde, denn bis dahin waren sie meist ohne weiteres Zutun Teil der Familienversicherung. Die Entscheidung für die richtige Krankenversicherung sollte wohl überlegt sein, denn sie lässt sich während des Studiums nicht mehr ändern.

Für wen ist eine private Krankenversicherung für Studenten geeignet?

Grundsätzlich müssen Studenten für ihre Einschreibung oder Rückmeldung an einer Universität, Hochschule oder Fachhochschule ihren Krankenversicherungsschutz nachweisen. Automatisch würden sie der gesetzlichen Krankenversicherung zugeordnet. Zum Beginn ihres Studiums (innerhalb der ersten drei Monate) haben sie allerdings die einmalige Möglichkeit sich von der Versicherungspflicht befreien zu lassen. Das öffnet die Tür in die PKV für Studenten.

Dabei kann die Ausgangssituation von Studenten sehr unterschiedlich sein. Ein großer Teil ist noch über die Eltern in der gesetzlichen Krankenversicherung als Familienmitglied kostenfrei mitversichert. Allerdings ist die Mitversicherung nur bis zum vollendeten 25.-Lebensjahr möglich. Studenten die vor ihrem Studium berufstätig waren, oder schon älter als 25 Jahre sind, können bereits Pflichtmitglied der gesetzlichen Krankenversicherung sein. Ihnen steht die Tür zur PKV für Studenten nicht mehr offen.

Studenten die bereits über ihre Eltern privat krankenversichert sind, können dies auch während ihres Studiums bleiben. Dennoch müssen auch sie sich am Anfang des Studiums von der Versicherungspflicht befreien lassen. Das gilt auch für Kinder von Beamten, deren Eltern Beihilfeberechtigt sind und die eine ergänzende private Krankenversicherung haben. Von den Beihilfetarifen profitieren die Studierenden allerdings nur bis zum 25.-Lebensjahr.

In einzelnen Fällen waren Studenten schon vor Aufnahme ihres Studiums privat versichert, etwa weil sie berufstätig waren und die Einkommensgrenzen bereits überschritten hatten oder weil sie als Selbstständige die Aufnahmebedingungen erfüllten. In der Regel ist eine Rückkehr in die gesetzliche Krankenversicherung nicht mehr möglich, allerdings gelten Studenten bis zum 30. Lebensjahr als versicherungspflichtig und können in dieser Zeit auch Mitglied einer gesetzlichen Krankenkasse werden.

Ratgeber: Wie finde ich die richtige privaten Krankenversicherung für Studenten?

Die private Krankenversicherung für Studenten unterscheidet sich in ihrem Leistungsangebot nicht von den anderen Tarifen einer privaten Krankenvollversicherung. Weil Studenten sich in der Regel in jungen Jahren versichern, profitieren sie vom niedrigen Einstiegsalter und dem geringen Gesundheitsrisiko. Allerdings gelten für Studierende ansonsten die gleichen Annahmebedingungen. Das bedeutet die Vorerkrankungen können sich auf den Leistungsumfang, beispielsweise durch Ausschlüsse, oder den besten Preis auswirken. Von einigen Versicherungsunternehmen werden noch spezielle Studententarife angeboten, die sich eher am Leistungsumfang der gesetzlichen Krankenversicherung orientieren und dem Arzt die Möglichkeit bieten, die Kosten direkt mit der Krankenversicherung abzurechnen.

Für Studenten die bereits in jungen Jahren absehen können, dass sie auch im späteren beruflichen Leben privat versichert sein wollen und dafür auch die Voraussetzungen mitbringen, ist unter Umständen der direkte Einstieg in einen der regulären Vollkostentarife sinnvoll. Sie profitieren dann vom niedrigen Einstiegstarif und bilden bereits während des Studiums individuelle Altersrückstellungen. Einen ersten Überblick über die verschiedenen Möglichkeiten, ohne Berücksichtigung von Vorerkrankungen, bieten Vergleichsrechner. Übrigens können auch Studenten ihre gesetzliche Krankenversicherung mit einer privaten Krankenzusatzversicherung etwas verbessern, beispielsweise bei einem Krankenhausaufenthalt.

PKV-Beitrag im Detail: Was kostet eine Private Krankenversicherung für Studenten?

Der vergünstigte Krankenversicherungsbeitrag für Studenten orientiert sich am sogenannten Bafög-Bedarfssatz. Für das vergangene Sommersemester hat die studentische Krankenversicherung durchschnittlich zwischen 76 und 84 Euro gekostet. Der Beitrag setzt sich aus dem Grundbetrag und dem Zusatzbeitrag zusammen, der bei den Krankenkassen unterschiedlich ausfällt. Dazu kommen rund 25 Euro für die Pflegeversicherung.

Weil eine private Krankenversicherung für Studenten individuell errechnet wird, lassen sich pauschale Aussagen dazu nicht machen. Allerdings bieten die meisten privaten Krankenversicherungen Tarife an, die preislich auf dem Niveau der gesetzlichen Krankenversicherung liegen, dafür aber mehr Leistung bieten. Der Einstieg in einen regulären Vollkostentarif kann etwas höhere Kosten verursachen, unter anderem durch die Altersrückstellungen, bietet aber auf lange Sicht den Vorteil günstigerer Tarife.

Jetzt Private Krankenversicherungen vergleichen: Die 5 besten Angebote

Mehr Vergleiche und Tests von 5.de:

Versicherungen

Versicherungen

Versicherungsvergleich: Mit dem Rechner Tarife vergleichen und günstige Versicherung einfach finden.

Alle Versicherungsvergleiche
Autoversicherung

Autoversicherung

Autoversicherung wechseln und sparen: Jetzt schnell & einfach KFZ-Versicherungen online vergleichen.

Autoversicherung berechnen
Haftpflichtversicherung

Haftpflichtversicherung

Unser Haftpflicht-Rechner zeigt dir die fünf besten Tarife im Vergleich. Sofort testen und günstigen Vergleichssieger finden.

Haftpflichtversicherung Vergleich